xarch start previous up next end
Die Anbindung der Haut an die Massivbauteile.

Die Ausstellungsplattformen werden durch die Querschnittsfläche der Außenhülle an der jeweiligen Stelle definiert und sind, abgesehen von ihrer Funktion als Nutzflächen, wichtige Teile der Tragstruktur. Die untere Plattform trägt die komplette Außenhaut des Kunsthauses. Die obere Plattform stützt sich auf der unteren ab. Die bögen der Außenhaut streifen am Rand dieser Plattform vorbei und erhalten zusätzliche Vorspannung durch horizontale Spannglieder.

Die vertikalen Kerne bilden die Erschliessung des Gebäudes. Als Teile der Tragstruktur stabilisieren sie die beiden Ausstellungsplattformen. Die Außenhaut spannt frei ueber die Kerne, ohne von ihnen gestützt zu werden.

Bild links: Schraegansicht der unteren Plattform und Teile der Kerne. Bild rechts: Untersicht beider Plattformen und Kerne.